DE
Wir sind für Sie da ... +49.(0) 2335 6308-0

Mifare

Glossar

Mifare

Mifare ist die weltweit am häufigsten verwendete kontaktlose Chipkartentechnik. Sie wurde ursprünglich für kontaktlosen Fahrkartenkauf im öffentlichen Nahverkehr entwickelt. Laut Herstellerangaben wurden davon bislang insgesamt mehr als 10 Milliarden Karten und 150 Millionen Kartenlesegeräte verkauft. Der Mifare-Transponder kommt ohne Batterie aus und wird durch das Magnetfeld des Schließsystems (Schreib-/Lese-Modul) mit Energie versorgt. Der Transponder arbeitet in einer Distanz von bis zu 10 cm. Mifare nutzt eine Frequenz von 13,561 MHz und erlaubt sowohl das Lesen als auch das Schreiben auf dem Transpondermedium. Möglich wird dies dadurch, dass das Medium über mehrere Sektoren verfügt, die jeweils unabhängig voneinander vor unerlaubtem Lesen bzw. Schreiben geschützt sind.  Die Verwendung der Sektoren ermöglicht, dass mit demselben Transponder mehrere, unterschiedliche Applikationen bedient werden können („Multiapplikation“). Aus diesem Grund ist Mifare der im Fitnessbereich am häufigsten verwendete Standard. Hier kann der Mifare-Transponder für Zutritt, Umkleidezugriff, Bezahlvorgang, Gerätedatenspeicherung, Trainingsdatenspeicherung und Vending verwendet werden.

Copyright 2022 BURG F.W. Lüling KG