Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Weitere Fragen?
+49.(0) 2335 6308-0

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Wir sind für Sie da ... +49.(0) 2335 6308-0

End-of-trip Facilities

End-of-Trip Facilities

Die Fahrradnutzung attraktiver machen

Immer mehr Menschen fahren Fahrrad. Und das nicht nur in der Freizeit, sondern in zunehmendem Maße auch zur Arbeitsstelle. Umweltschutz, Gesundheit, Kosten oder Parkplatznot sind einige der Gründe, die für den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad sprechen.

Viele Unternehmen schaffen mittlerweile Voraussetzungen, um für ihr Personal das Fahrradfahren attraktiver zu machen. Denn wer mit dem Rad zur Arbeit kommt, hat völlig andere Bedürfnisse als ein Autofahrer. Während der Autofahrer sein Auto verlässt und sich direkt an den Arbeitsplatz begibt, muss der Radfahrer sein Fahrrad nebst entsprechendem Equipment sicher unterbringen, muss gegebenenfalls die Kleidung wechseln und eine Möglichkeit finden, den Akku vom E-Bike oder Smartphone aufzuladen. Der Arbeitsplatz und seine Umgebung sind dafür in der Regel nicht geeignet.

 

Die Lösung heißt End-of-Trip-Anlage

Eine End-of-Trip-Anlage ist ein Bereich in einem Unternehmen, in welchem das Personal, das mit dem Rad zur Arbeit kommt, professionelle Voraussetzungen findet, um das Fahrrad und Zubehör unterzubringen und sich auf den Arbeitstag vorzubereiten. Solche Bereiche können mit abschließbaren Spinden, Duschen, sanitären Anlagen, Umkleiden, Ladestationen oder auch Fahrrad-Reparaturmöglichkeiten ausgestattet sein. Je höher der Komfort einer End-of-Trip-Anlage ist, umso größer ist der Anreiz für die Mitarbeiter, mit dem Rad zur Arbeit zu kommen.

Zutritt und Nutzung elektronisch geregelt

Seit 2018 liefert BURG für die Ausstattung von End-of-Trip-Anlagen vernetzte und elektronische Schließanlagen, damit die Nutzer solcher Anlagen nicht mit einem dicken Schlüsselbund unterwegs sein müssen. Außentüren oder Spinde werden per Code oder RFID-Chip geöffnet, ebenso wie die Einrichtung auf diese Weise zur Nutzung freigegeben wird. Die gesamte Administration und Überwachung erfolgen dabei vollständig online von einem zentralen Rechner aus.

Neben dem hohen Komfort, den vernetzte End-of-Trip-Anlagen bieten, spielt auch der Aspekt der Sicherheit für die untergebrachten Fahrräder und das Zubehör eine entscheidende Rolle. Denn die Gefahr von Diebstahl und Vandalismus ist in einer gut ausgestatteten End-of-Trip-Anlage annähernd komplett ausgeschlossen.

 

Copyright 2021 BURG F.W. Lüling KG